In meinen Coachings fragen mich Klienten immer wieder um Rat, wie sie ihr „Auftreten“ und mithin ihre Führungskompetenz verbessern könnten.

Es gibt tatsächlich einige Verhaltensweisen, die quasi auf Ihr „Auftretenskonto einzahlen“, wichtig ist jedoch stets die Erkenntnis, dass darüber nicht Sie selbst, sondern Ihre Kollegin, Mitarbeiter oder Chefin entscheiden – Ihr Auftreten ist somit ein „verliehenes“ Persönlichkeitsmerkmal, das Sie selbst nicht direkt bewerten können.

Aber Sie können Ihr wahrgenommenes Auftreten indirekt wie folgt prägen:

  1. Seien Sie Ihren Mitmenschen gegenüber emphatisch und offen: Gerade im Job sind hier Emotionen hilfreich und wünschenswert – im Erfolgsfall ist von „Charisma“ die Rede!
  2. Führen Sie Ihr „inneres Team“, also die Stimmen in Ihnen, die Ihnen Vorsicht, Mut oder Entscheidungsfreude zurufen – Sie selbst sind die Steuerungsinstanz!
  3. Vermeiden Sie dröge Faktenberichte und verbinden ihre „Message“ stattdessen mit einer Geschichte, die Ihr Gegenüber emotional anspricht – Storytelling und Elevator-Pichtes lassen grüßen!

Wenn Ihr nächster Auftritt diese 3 Zutaten beinhaltet, dann schmeckt das Ergebnis garantiert nicht nur Ihnen  – bleiben Sie gesund und zuversichtlich … 😄