Letzte Woche illustrierte ich die Bedeutung und Techniken der Emotionsregulierung – heute möchte ich positive Emotionen im Coaching vertiefen: Sie sind regelrechtes „Wundermittel“, da sie über die eigentliche Zielerreichung hinaus Wachstumsimpulse auslösen.

Positive Emotionen erweitern Denk- und Handlungsmuster, unterstützen nachhaltige Verhaltensänderungen und wirken nicht zuletzt negativen Emotionen entgegen. Aber wie kommen wir an dieses „Wundermittel“ heran?

Der Fokus auf unsere Stärken, Ressourcen und Werte stimuliert positive Emotionen, genauso wie eine Lösungs- statt Problemorientierung. Und nicht zuletzt ist Humor ein probates Mittel, denn positive Emotionen werden durch Lachen übertragen – und Ansteckung ist hier explizit gewünscht – bleiben Sie gesund und zuversichtlich … 😄

(mehr in: „Positive Psychologie im Coaching“ von J. Mangelsdorf, Springer, 2020)